Himbeer-Quark-Schnitten

Hier kommt ein Kühlschrank-Kuchen, bei dem wir nicht ganz ohne backen auskommen. Der Boden ist ein leckerer und saftiger Rührkuchen, auf dem eine himmlische Quark-Sahne-Schicht ruht, die mit einem Himbeer-Spiegel bedeckt wird.

Für den Rührteig benötigen wir:

  • 125 g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 1 TL Backpulver

Die Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse verrühren und den Teig in eine große Springform füllen. Bei 150° ca 60 Minuten backen (Stäbchenprobe!)

Dann die Quark-Masse vorbeteiten:

  • 150 g Zucker
  • 500 g Quark
  • 200 ml geschlagene Sahne

Zucker und Quark vermischen, dann die geschlagene Sahne unterheben. Die Masse auf dem ausgekühlten Boden verteilen. Dann den Himbeerspiegel vorbereiten:

  • 500 g Himbeeren (TK)
  • 40g Zucker
  • 1 EL Stärke in Wasser aufgelöst

Die Himbeeren mit dem Zucker in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Sobald die Beeren heiß sind, das Stärkewasser in den Topf geben, ordentlich verteilen und etwa 3 Minuten abkühlen lassen. Dann die Beeren auf der Quarkmasse verteilen und Voilà! Fertig ist die Himbeer-Torte! Sollte einige Stunden (3-4) gekühlt werden, damit die Quarkmasse schnittfest wird.

Ich habe die doppelte Menge des Rezeptes als Blechkuchen verarbeitet und Schnitten daraus gemacht. Viel Spaß beim nachbacken und lasst es euch schmecken 🙂

Sooo lecker…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.